Der Kredit – Entscheiden Sie weise!

Bei größeren Anschaffungen kommt häufig ein Kredit ins Spiel, doch dieser sollte im Vorfeld genau kalkuliert sein, denn schließlich verpflichten Sie sich die anfallenden Raten immer pünktlich zu leisten. Auch wenn günstige Zinsen ein verlockendes Angebot darstellen, ist die finanzielle Belastung nicht zu unterschätzen.

Angebote vergleichen

Durch einen Vergleich von mehreren Kreditangeboten lässt sich oftmals einiges an Kosten einsparen, gerade bei größeren Summen spielt der Zinssatz eine wichtige Rolle. Zudem ist es wichtig genau zu kalkulieren, wie hoch die monatliche Belastung ausfällt. Eine zu hohe monatliche Abtragung kann das Haushaltsbudget stark belasten, was zu finanziellen Engpässen führen kann.

Viele Geldinstitute bieten flexible Kreditverträge an, wo zum Beispiel eine Sondertilgung möglich ist. Wenn also mal Geld übrig ist, kann eine Einmalzahlung den Kredit deutlich verringern. Auch eine Ratenpause kann sehr hilfreich sein, wenn es über einen kurzen Zeitraum finanziell mal etwas eng wird.

Auf die Bonität achten

Um einen Kredit zu bekommen, wird im Vorfeld eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Dies erfolgt durch die Abfrage bei der Schufa, um die persönliche Kreditwürdigkeit einzustufen. Dort sind sämtliche personenbezogenen Daten gespeichert und werden entsprechend ausgewertet.

Liegt eine schlechte Bonität vor, weil zum Beispiel noch ein anderer Kredit offen ist oder nicht ordnungsgemäß getilgt wurde, kann dies zu deutlich hohen Zinsen führen. Auch ist es möglich, dass Sie überhaupt keinen neuen Kredit bekommen, solange die Tilgung vom Altkredit nicht geleistet wurde. Anhand eines Schufa-Scores ist die Bank in der Lage ein passendes Kreditangebot zu erstellen. 

Vertragsdetails klären

schwierigkeiten-mit-kredit

Vor der Aufnahme von einem Kredit, egal ob in einer Filiale oder Online, müssen die Details zum Vertrag genau geklärt sein, damit es hinterher keine bösen Überraschungen gibt. Neben der Kredithöhe, spielt vor allem die Laufzeit und die Höhe der Zinsen eine wichtige Rolle. Zudem ist es wichtig, dass die monatliche Rate auch zu bewerkstelligen ist.

Dabei sollten Sie niemals an die maximale Belastungsgrenze gehen, denn schließlich können immer mal unvorhersehbaren Kosten im Haushalt auftreten, die dann nicht mehr zu stemmen wären. Eine wichtige Kennzahl bei einem Kredit stellt der effektive Zinssatz dar. Dieser lässt sich sehr gut bei einem Kreditvergleich als Maßstab nehmen. Um zum Beispiel einen günstigeren Zinssatz zu bekommen, kann es manchmal hilfreich sein, einen Bürgen einzusetzen, falls Sie die monatlichen Raten einmal nicht mehr stemmen können.

Dadurch erhält die Bank eine zusätzliche Absicherung und kann das Kreditangebot verbessern. 

Fazit

Sie sollten sich im Vorfeld die Frage stellen, wieviel Geld sie wirklich benötigen und welche monatliche Belastung tragbar ist. Der Kredit sollte nicht höher ausfallen, als wirklich benötigt, denn dadurch verlängert sich häufig nur die Ratenzahlung.

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen, Leben, Ratgeber abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.